SV Ehingen / Ortlfingen 1974 e.V.
SV Ehingen / Ortlfingen 1974 e.V.

Herzlich Willkommen beim SV Ehingen / Ortlfingen

Termine

 

Freitag 13.01.2017                 ab 14:00 Uhr

Altpapiersammlung der Jugendabteilung

 

Samstag 04.02.2017             19:30 Uhr

Jugendversammlung für alle Vereinsmitglieder bis 27 Jahre

 ---- Achtung Termine wurden verschoben! ----

Samstag 04.02.2017             20:00 Uhr

Mitgliederversammlung

 

Dienstag 07.03.2017            19:00-20:00 Uhr

1. Termin Entspannungskurs im Sportheim

 

Perfekter Jahresabschluss für die Fussballer

 

Zum Jahresabschluss hatte der SV E/O den SC Biberbach zu Gast. Neben zahlreichen Zuschauern lockte das Spitzenspiel der A-Klasse Augsburg Nordwest - der Sieger hätte in jedem Fall auf dem aussichtsreichem 2. Tabellenplatz überwintert - auch das lokale Nachrichtenmagazin Meitingen.TV und die Zeitung zum "Spiel der Woche" nach Ehingen. 

Trotz einem 0:2 Rückstand konnte die Erste Mannschaft nach einer tollen Aufholjagd das Spiel noch drehen und am Ende mit 5:2 deutlich und verdient für sich entscheiden. Routinier Rainer Müller erziehlte noch vor der Pause zwei Treffer zum Anschluss- und Führungstreffer, was der Augsburger Allgemeine die Auszeichnung zum "Spieler des Tages" bei der Fussball-Nachlese in der Dienstagsausgabe wert war. Herzlichen Glückwunsch Rainer! Den Ausgleich zum 2:2 erziehlte Andre Perfetto nachdem einem Biberbacher der Ball unglücklich an die Hand gesprungen war. Die Vorentscheidung erziehlte unser Sturmtank Martin Redel, der mit nun 10 Toren immer noch mitten drin ist im Kampf um die Torjägerkanone. Den Sack endgültig zumachen konnte dann Joker Alex Brandt, der Sekunden nach seiner Einwechslung mit einem Traumtor zum 5:2 einschoss. Hier die Zusammenfassung von Meitingen.TV:

Mit diesem Sieg überwintert der SV E/O nun punktgleich mit dem SV Cosmos Aystetten II auf dem zweitem Platz. Da der direkte Vergleich ausschlaggebend ist, steht die Bezirksligareserve trotz schlechterem Torverhältnis offiziell vor uns. In Aystetten unterlag man noch mit 2:0, ein Ergebnis, das es zu Hause zu drehen gilt. Zu Hause ist die Duschl-Elf in dieser Saison noch ungeschlagen, nur zum Saisonstart gegen Ottmarshausen und gegen den starken Aufsteiger aus Emersacker ließ die Mannschaft mit zwei torlosen Unentschieden Punkte liegen. Die restlichen 5 Heimspiele wurden allesamt gewonnen.

Für die mit großen Ausstiegsambitionen gestarteten Biberbacher wird es nach der zweiten Niederlage gegen den SV E/O in dieser Saison und dem Rückfall auf Platz 4 jetzt schwer wieder heranzukommen. Im Nachholspiel gegen Adelsried noch vor dem offiziellem Punktspielstart werden die Punkte sicher auch nicht verschenkt, Adelsried könnte mit einem Sieg gar an Biberbach vorbeiziehen. Aktuell hat der SCB, bei einem Spiel weniger, 5 Punkte Rückstand auf das Spitzenduo. Emersacker auf Platz drei ist mit 4 Punkten Rückstand auch noch nicht ganz aus dem Aufstiegsrennen.

 

Auch die Reserve kann mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen. Die bis dato noch ungeschlagenen Biberbacher mussten auch hier einen großen Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft hinnehmen. Auf dem engem Ehinger Trainingsplatz kamen sie nicht wirklich zurecht und die Heimelf behielt die drei Punkte durch den Treffer von Markus Köbinger nach einem Eckball zu Hause. Die junge Mannschaft um Coach Andi Dennerlöhr hielt gut dagegen, wenn es doch mal brenzlig wurde war der super aufgelegte Torwart Julian Korner zur Stelle, nach vorner konnte man durchaus vereinzelte Nadelstiche setzen. Einer davon passte: Nach einer Aust-Ecke war "Mäcki", auch sonst Dreh-und-Angelpunkt im Ehinger Spiel, zur Stelle und erziehlte den umjubelten Siegtreffer. Durch zwei Absagen noch am Spieltag wurde kurzfristig noch ganz viel Erfahrung reaktiviert: Gü Müller, der sich immer wieder bereit erklärt auszuhelfen, erhöhte den Alterschnitt noch mal enorm. Seinen 20-jährigen Sohn Dennis Müller verließen kurz vor Schluss die Kräfte und so half der jetzt 50-jährige Papa die letzten Minuten über die Zeit zu bringen. Der Alterschnitt wuchs mit der Einwechslung von 22,5 Jahre auf 23,2 Jahre, Gü ist ganze 23 Jahre älter als Basti Girstenbrei, der mit 27 in dieser Reserve lange der älteste Ehinger auf dem Platz war. Wenn Rainer auch so weitermacht wie sein Bruder, werden die Biberbacher wohl die nächsten zehn Jahre noch auf einen Sieg gegen Ehingen warten müssen.

Die Reserve konnte sich durch die beiden Derbysiege (in der Vorwoche gab es einen klaren 3:0-Sieg in Ellgau) aus dem dicht gedrängtem Mittelfeld der Tabelle lösen und setzt jetzt den 4. platzierten SV Adelsried nochmal unter Druck. Mit einer ausgeglichenen Bilanz (6 Siege - 1 Unentschieden - 6 Niederlagen) und 19 Punkten steht die 2. Mannschaft einen Punkt hinter Adelsried auf dem 5. Platz und hat 6 Punkte Vorsprung auf die nächsten Verfolger.

E-Jugend ist Herbstmeister

Im Bild (von links): Trainer Thomas Heindl, Pascal Tessarzick, Anna Deil, Selina Mordstein, Michael Klein, Leo Streitberger, Lukas Schröttle, Pius Heindl, Lukas Ersch, Lukas Ihle und Trainer Markus Schröttle. Auf dem Bild fehlen Florian Dietrich und Mich

E-Jugend gewinnt das entscheidende Spiel um die Meisterschaft in einem dramatischem Finale

 

Nach einem sehr starkem Saisonbeginn mit 4 Siegen zum Auftakt und nur einer sehr kanppen Niederlage in Adelsried, bei der man zweimal einen Rückstand aufholen konnte, am Ende aber doch mit 3:4 unterlag, lag die Mannschaft von den Erflogscoaches Thomas Heindl und Markus Schröttle nach der Hinrunde auf dem ersten Tabellenplatz. In der Rückrunde machten es die Spieler/innen durch ein Unentschieden in Gablingen und einer 0:1-Niederlage im Derby in Nordendorf nochmal spannend und mussten Tabellenführung drei Spieltage vor Schluss nochmal an die SG Adelsried/Bonstetten abgeben, die dann am letztem Spieltag mit zwei Punkten Vorsprung zum entscheidendem Spiel nach Ehingen kam.

Bei recht widrigen Bedingungen konnten die Ehinger zunächst in Führung gehen, mussten diese aber gleich wieder abgeben. Nicht nur das: Die Adlesrieder konnten 10 Minuten vor Spielende sogar in Führung gehen. Aber die Ehinger Mädels und Jungs zeigten eine bärenstarke Moral und konnten durch zwei Tore von Michael Klein das Spiel nochmal drehen und damit die Meisterschaft feiern.

Nach der Winterpause darf sich unsere U11 nun mit anderen sehr starken Teams messen, wenn die Defensive weiter so sattelfest steht (mit nur 17 Gegentoren die beste in der Liga) und vorne weiterhin so viele Tore fallen muss dem Team hier aber nicht Angst und Bange werden.

Gratulation Mädels und Jungs!!! Eine hervorragende Leistung, auf die ihr stolz sein könnt! Weiter so! 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 SV Ehingen / Ortlfingen