SV Ehingen / Ortlfingen 1974 e.V.
SV Ehingen / Ortlfingen 1974 e.V.

Herzlich Willkommen beim SV Ehingen / Ortlfingen

Termine

 

Samstag 15.04.2017                  15:00 Uhr

Spitzenspiel der A-Klasse Augsburg NW

SV Ehingen/Ortlfingen - SV Cosmos Aystetten II

 

Donnerstag 20.04. 2017           15:00 Uhr

Start der Kinderjoga-Kurse im Sportheim

 

Mittwoch 26.04.2017                8:30 Uhr

Kursfortsetzung "Rückenfittnes & Faszientraining" im Kinderhaus

Spitzenspiel der A-Klasse Augsburg NW steht an

 

Am Karsamstag, den 15.04. kommt es in der A-Klasse zum Spitzenspiel zwischen dem aktuellem Tabellenführer und dem Tabellendritten. Während die Ehinger eher überraschend ganz an der Spitze stehen kommt mit der zweiten Mannschaft des SV Cosmos Aystetten der absolute Ligafavorit in den Norden des Landkreises. Der SV E/O steht nach dem sechstem Liga-Sieg in Folge mit 42 Punkten an der Tabellenspitze. Nachdem sich der kommende Gast bei der 0:2-Niederlage in der Vorwoche in Emersacker durch 4 Platzverweise noch selbst schlug ist der SV Ehingen/Ortlfingen alleiniger Tabellenführer und hat nun drei Punkte Vorsprung auf die Cosmonauten. Der SC Biberbach, der am Wochenende durch das Nichtantreten des FC Langweid drei Punkte kampflos bekommen hat, ist mit 40 Punkten in Lauerstellung. Mit 38 Punkten ist auch der FC Emersacker, bei dem die Duschl-Mannschaft nach Ostern antreten muss, noch nicht abgeschrieben.

Wie unterschiedlich die Voraussetzungen zwischen dem SV E/O und dem SV Cosmos Aystetten sind zeigen allein die Neuzugänge in der Winterpause. Während sich die Ehinger mit dem ehemaligem SV E/O-Jugendspieler Patrick Brugger, der aus der B-Klasse vom SV Nordendorf gekommen ist, verstärken konnten, verpflichteten die Aystettener mit Georghe Geanta einen Spieler aus der 2. Liga in Rumänien. Geanta hat in der Hinrunde laut Transfermarkt.de beim Tabellensechszehnten noch regelmäßig gespielt und ist im Pokal am CFR Cluj gescheitert, ein Verein, der bei uns aus der Championsleague bekannt ist. Seine Klasse stellte er auch in der A-Klasse schon unter Beweis - beim 4:0-Sieg über den TSV Ellgau erziehlte er alle Treffer, beim 5:1-Sieg direkt nach der Winterpause war er dreimal erfolgreich. Bei einem Marktwert von 100.000€ nicht wirklich überraschend.

Unter diesen Vorzeichen gilt es für den SV E/O mehr denn je zusammenzuhalten und als Mannschaft und Verein geschlossen aufzutreten. Um gegen den Topfavoriten zu bestehen brauchen wir auch die Unterstützung unserer Fans!!! Am Samstag muss der Berg wieder brennen! Spielbeginn ist um 15:30 Uhr.

Das Vorspiel bestreitet die Reserve gegen den Tabellenzweiten CSC Batzenhofen um 13:30 Uhr. Auch hier freuen wir uns über zahlreiche Unterstützung!

 

Das Spiel der SV E/O - SV Cosmos Aystetten II steht wenig überraschend zur Auswahl zum "Spiel der Woche". Bitte fleißig abstimmen! Zur Abstimmung geht's über den Link und dann in der rechten Spalte bei der AZ. 

Die Übersicht der Spiele unserer Mannschaften im April

Dennerlöhr-Festspiele am 9-Punkte-Wochenende

 

Die Generalprobe zum Spitzenspiel gegen Aystetten II am Karsamstag ist der 1. Mannschaft beim Gastspiel auf dem Dinkelscherbener Kellerberg zumindest von der Punkteausbeute geglückt. Mit dem am Ende knappen 2:1-Sieg beim Tabellenletzten konnte der Tabellenführer zwar die drei Punkte mit nach Hause nehmen, überzeugte aber nicht immer. Nach dem sehenswertem Freistoßtreffer von Tobias Dennerlöhr konnte trotz einiger guter Chancen nur Winterneuzugang Patrick Brugger mit einem "Schlenzwuchter" mit seinem schwächerem rechten Fuß nachlegen. So blieb das Spiel bis zum Ende offen - vor allem nach der roten Karte für Christian Gruschka nur 10 Minuten nach seiner Einwechslung und einem Eigentor von Norbert Weißer musste am Ende nochmal gezittert werden. Aber die Duschl-Schützlinge konnten auch ihr drittes Spiel nach der Winterpause erfolgreich gestalten und bleiben mit 2 Punkten Vorsprung Spitzenreiter.

Die zweite Mannschaft trat zeitgleich mit der Ersten beim Kellerkind Achsheim an. Bereits nach drei Minuten musste Keeper Hans Dietz hinter sich greifen - Libero Andreas Dennerlöhr verlängerte eine Flanke unhaltbar in kurze Eck. Vielleicht der richtige Wachmacher: Nach einer viertel Stunde schlugen die Dennerlöhr-Brüder mit einem Doppelschlag zu. Jeweils nach einer Ecke trafen zuerst Routinier Rupert und nur drei Minuten später Andi diesmal ins richtige Tor. Ziemlich genau zeitgleich hatte ja schon der Jüngste im Bunde die Erste in Führung geschossen. Kurz vor der Pause machte Spielertrainer Andreas Dennerlöhr für die nun absolut überlegene Reserve den Sack zu, indem erneut eine Ecke über die Linie drückte. In der zweiten Halbzeit zeigten die Achsheimer kaum noch Gegenwehr und Rubpi konnte folgerichtig noch den "sechsten" Dennerlöhr-Treffer des Spieltags erziehlen. Kurz vor der Schluss schenkte der ansonsten gute Schiedsrichter der Heimelf einen äußerst zweifelhaften Elfmeter, bei dem dann Hans Dietz erneut chancenlos war. Mit dem 4:2-Sieg bleibt die zweite Mannschaft weiter auf dem 5. Platz.

Bereits am Freitag konnte die Damenmannschaft den ersten Dreier des Wochenendes einfahren. Der Treffer von Sabrina Müller blieb beim Auswärtsspiel in Ecknach der Einzige und reichte für einen 1:0-Sieg. Die Mädels stehen damit auf einem guten sechsten Platz.

SV E/O ist alleiniger Tabellenführer - Bitterer Sieg für die zweite Mannschaft

 

Durch die zwei Siege zum Rückrundenstart in Horgau und gegen Deuringen steht der SV E/O nach dem 17. Spieltag an der Tabellenspitze. Dank der 0:2-Niederlage des SV Cosmos Aystetten in Emersacker - für die Cosonauten hagelte es Karten über Karten, zum Spielende standen nur noch 7 Spieler auf dem Platz - muss der Platz an der Sonne nicht mehr geteilt werden. Nächster Verfolger ist nun der SC Biberbach, der die frühe 2:0-Führung in Stettenhofen am Ende noch über die Zeit bringen konnte und mit 2:1 als Sieger den Platz verließ und bei 2 Punkten Rückstand bleibt. Mit im Aufsteigsrennen bleibt auch der FC Emersacker, der weiterhin nur 4 Punkte hinten liegt. Für die Gelb-Blauen - bei denen Rainer Müller mit dem goldenem Tor einmal mehr zum Matchwinner avancierte - geht es am Palmsonntag zum abgeschlagenem Tabellenletzen nach Dinkelscherben, der mit nur 2 Punkten als Absteiger fast schon fest steht. Zu sicher dürfen sich die Duschl-Schützlinge nicht sein, die bisherigen Auftritte waren noch ein bisschen holprig, aber solange die Punkte mitgenommen werden, bleibt man im Verein optimistisch.

Die zweite Mannschaft dominierte das Spiel gegen die SpVgg Deuringen fast nach Belieben und konnte im ersten Pflichtspiel des Jahres hochverdient den ersten Dreier feiern. Daniel Aust eröffnete den Torreigen mit einem sehenswertem Distanz-Volley-Heber-Schuss. Beim 2:0 durch Thomas Gebauer, der mit einem Freistoß aus dem Mittelkreis erfolgreich war, profitierte der SV E/O noch von einem Patzer von Gäste-Keeper Marco Reichel. Beim 3:0 durch Markus Köbinger noch vor der Pause und einem schönem Freistoßtreffer von Alex Brandt war er machtlos. Erwähnenswert auch die Leistung von Torwart Hans Dietz, der beim Stand von 3:0 zunächst einen Elfmeter parieren konnte und im Anschluss eine weitere Großchance zunichte machen konnte.

Wirklich freuen konnte sich die Mannschaft über den souveränen Sieg nicht - Markus Köbinger, wieder einmal Dreh- und Angelpunkt des Spiels und Schütze des vorentscheidenden 3:0, musste nach einer unglücklichen Aktion ohne Gegnereinwirkung mit dem Verdacht auf eine schlimmere Verletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Er war zwar am Abend schon wieder im Sportheim - Entwarnung kann noch nicht gegeben werden, am Donnerstag sollte nach der MRT-Untersuchung Klarheit bestehen. Auch an dieser Stelle: "Alles Gute Mäcki!!"

Perfekter Jahresabschluss für die Fussballer

 

Zum Jahresabschluss hatte der SV E/O den SC Biberbach zu Gast. Neben zahlreichen Zuschauern lockte das Spitzenspiel der A-Klasse Augsburg Nordwest - der Sieger hätte in jedem Fall auf dem aussichtsreichem 2. Tabellenplatz überwintert - auch das lokale Nachrichtenmagazin Meitingen.TV und die Zeitung zum "Spiel der Woche" nach Ehingen. 

Trotz einem 0:2 Rückstand konnte die Erste Mannschaft nach einer tollen Aufholjagd das Spiel noch drehen und am Ende mit 5:2 deutlich und verdient für sich entscheiden. Routinier Rainer Müller erziehlte noch vor der Pause zwei Treffer zum Anschluss- und Führungstreffer, was der Augsburger Allgemeine die Auszeichnung zum "Spieler des Tages" bei der Fussball-Nachlese in der Dienstagsausgabe wert war. Herzlichen Glückwunsch Rainer! Den Ausgleich zum 2:2 erziehlte Andre Perfetto nachdem einem Biberbacher der Ball unglücklich an die Hand gesprungen war. Die Vorentscheidung erziehlte unser Sturmtank Martin Redel, der mit nun 10 Toren immer noch mitten drin ist im Kampf um die Torjägerkanone. Den Sack endgültig zumachen konnte dann Joker Alex Brandt, der Sekunden nach seiner Einwechslung mit einem Traumtor zum 5:2 einschoss. Hier die Zusammenfassung von Meitingen.TV:

Mit diesem Sieg überwintert der SV E/O nun punktgleich mit dem SV Cosmos Aystetten II auf dem zweitem Platz. Da der direkte Vergleich ausschlaggebend ist, steht die Bezirksligareserve trotz schlechterem Torverhältnis offiziell vor uns. In Aystetten unterlag man noch mit 2:0, ein Ergebnis, das es zu Hause zu drehen gilt. Zu Hause ist die Duschl-Elf in dieser Saison noch ungeschlagen, nur zum Saisonstart gegen Ottmarshausen und gegen den starken Aufsteiger aus Emersacker ließ die Mannschaft mit zwei torlosen Unentschieden Punkte liegen. Die restlichen 5 Heimspiele wurden allesamt gewonnen.

Für die mit großen Ausstiegsambitionen gestarteten Biberbacher wird es nach der zweiten Niederlage gegen den SV E/O in dieser Saison und dem Rückfall auf Platz 4 jetzt schwer wieder heranzukommen. Im Nachholspiel gegen Adelsried noch vor dem offiziellem Punktspielstart werden die Punkte sicher auch nicht verschenkt, Adelsried könnte mit einem Sieg gar an Biberbach vorbeiziehen. Aktuell hat der SCB, bei einem Spiel weniger, 5 Punkte Rückstand auf das Spitzenduo. Emersacker auf Platz drei ist mit 4 Punkten Rückstand auch noch nicht ganz aus dem Aufstiegsrennen.

 

Auch die Reserve kann mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen. Die bis dato noch ungeschlagenen Biberbacher mussten auch hier einen großen Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft hinnehmen. Auf dem engem Ehinger Trainingsplatz kamen sie nicht wirklich zurecht und die Heimelf behielt die drei Punkte durch den Treffer von Markus Köbinger nach einem Eckball zu Hause. Die junge Mannschaft um Coach Andi Dennerlöhr hielt gut dagegen, wenn es doch mal brenzlig wurde war der super aufgelegte Torwart Julian Korner zur Stelle, nach vorner konnte man durchaus vereinzelte Nadelstiche setzen. Einer davon passte: Nach einer Aust-Ecke war "Mäcki", auch sonst Dreh-und-Angelpunkt im Ehinger Spiel, zur Stelle und erziehlte den umjubelten Siegtreffer. Durch zwei Absagen noch am Spieltag wurde kurzfristig noch ganz viel Erfahrung reaktiviert: Gü Müller, der sich immer wieder bereit erklärt auszuhelfen, erhöhte den Alterschnitt noch mal enorm. Seinen 20-jährigen Sohn Dennis Müller verließen kurz vor Schluss die Kräfte und so half der jetzt 50-jährige Papa die letzten Minuten über die Zeit zu bringen. Der Alterschnitt wuchs mit der Einwechslung von 22,5 Jahre auf 23,2 Jahre, Gü ist ganze 23 Jahre älter als Basti Girstenbrei, der mit 27 in dieser Reserve lange der älteste Ehinger auf dem Platz war. Wenn Rainer auch so weitermacht wie sein Bruder, werden die Biberbacher wohl die nächsten zehn Jahre noch auf einen Sieg gegen Ehingen warten müssen.

Die Reserve konnte sich durch die beiden Derbysiege (in der Vorwoche gab es einen klaren 3:0-Sieg in Ellgau) aus dem dicht gedrängtem Mittelfeld der Tabelle lösen und setzt jetzt den 4. platzierten SV Adelsried nochmal unter Druck. Mit einer ausgeglichenen Bilanz (6 Siege - 1 Unentschieden - 6 Niederlagen) und 19 Punkten steht die 2. Mannschaft einen Punkt hinter Adelsried auf dem 5. Platz und hat 6 Punkte Vorsprung auf die nächsten Verfolger.

E-Jugend ist Herbstmeister

Im Bild (von links): Trainer Thomas Heindl, Pascal Tessarzick, Anna Deil, Selina Mordstein, Michael Klein, Leo Streitberger, Lukas Schröttle, Pius Heindl, Lukas Ersch, Lukas Ihle und Trainer Markus Schröttle. Auf dem Bild fehlen Florian Dietrich und Mich

E-Jugend gewinnt das entscheidende Spiel um die Meisterschaft in einem dramatischem Finale

 

Nach einem sehr starkem Saisonbeginn mit 4 Siegen zum Auftakt und nur einer sehr kanppen Niederlage in Adelsried, bei der man zweimal einen Rückstand aufholen konnte, am Ende aber doch mit 3:4 unterlag, lag die Mannschaft von den Erflogscoaches Thomas Heindl und Markus Schröttle nach der Hinrunde auf dem ersten Tabellenplatz. In der Rückrunde machten es die Spieler/innen durch ein Unentschieden in Gablingen und einer 0:1-Niederlage im Derby in Nordendorf nochmal spannend und mussten Tabellenführung drei Spieltage vor Schluss nochmal an die SG Adelsried/Bonstetten abgeben, die dann am letztem Spieltag mit zwei Punkten Vorsprung zum entscheidendem Spiel nach Ehingen kam.

Bei recht widrigen Bedingungen konnten die Ehinger zunächst in Führung gehen, mussten diese aber gleich wieder abgeben. Nicht nur das: Die Adlesrieder konnten 10 Minuten vor Spielende sogar in Führung gehen. Aber die Ehinger Mädels und Jungs zeigten eine bärenstarke Moral und konnten durch zwei Tore von Michael Klein das Spiel nochmal drehen und damit die Meisterschaft feiern.

Nach der Winterpause darf sich unsere U11 nun mit anderen sehr starken Teams messen, wenn die Defensive weiter so sattelfest steht (mit nur 17 Gegentoren die beste in der Liga) und vorne weiterhin so viele Tore fallen muss dem Team hier aber nicht Angst und Bange werden.

Gratulation Mädels und Jungs!!! Eine hervorragende Leistung, auf die ihr stolz sein könnt! Weiter so! 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 SV Ehingen / Ortlfingen